Wehrtechnik


faserverstärkte Kunststoffe

  • Schulterstütze
  • Handschutz
  • Gehäuse
  • Magazin
  • Panzerfaust

Schulterstütze Handschutz Gehäuse Magazin Panzerfaust

Schulterstütze

Bei der Schulterstütze handelt es sich um Anbauteile für die verschiedenen Waffengehäuse, die ebenfalls hohe Anforderungen zu erfüllen haben. Es kommen hochfaserverstärkte Kunststoffe in Verbindung mit Polyamidkunststoffen und umspritzte Metallteile zum Einsatz.

Handschutz

Ein Anbauteil für eine Waffe aus hochfaserverstärktem und wärmestabilisiertem Kunststoff. Da das Bauteil den Gewehrlauf mehr oder weniger direkt umschließt, ist es sehr hohen Temperaturen ausgesetzt. Zur Befestigung diverser Visierschienen ist das Bauteil mit eingespritzten Gewindebuchsen gefertigt.

Gehäuse

Bei diesem Präzisionsteil handelt es sich um das zentrale Bauteil eines Gewehrs. Der Lauf, der Verschluß und sämtliche Funktionselemente werden hier direkt adaptiert. Es kommt ein hochfaserverstärkter und schlagzähmodifizierter Kunststoff zum Einsatz, das Bauteil wird in den kritischen Bereichen zusätzlich durch umspritzte und eingebettete Metallteile verstärkt, dies erfordert ein ausgeklügeltes Werkzeugkonzept.

Magazin

Das Magazin wird von uns als Komplettlösung produziert. Dabei kommt es vor allem auf die hohe Präzision beim Spritzgießen und dem positioniergenauen Einlegen der Metalleinlage an. Das transluzente Gehäuse ist ebenfalls hoch hitzebeständig und schlagzäh.

,

Panzerfaust

Die Panzerfaust, wie sie auf der Website zu finden ist, besteht aus Teilen von H&K und Dynamit Nobel. Gewichtsreduzierung wird hier durch Substitution der Aluminium-Bauteile in Kunststoffbauteile möglich. So verstärken Einlegeteile wie Gewindebuchsen oder Gewinderingen in den Kunststoff. Die Spritzgussteile haben eine besonders hohe Schlägzähigkeit, hohe Termperaturbeständigkeit in Plus- und Minusbereich und das bei gleichzeitiger Maßgenauigkeit und wenig Verzug. Damit Teilbereiche aufplatzen können (= Sollbruchstelle), weißt der Treibspiegel starke Wandungsunterschiede auf.

Besonderheiten der Branche

Für eine umfangreiche Qualitätssicherung werden die Kunststoffbauteile aus dem Bereich Wehrtechnik unter anderem durch unser optisches Messsystem geprüft und durchlaufen parallel zu den Erstbemusterungen bei unserem Kunden auch klar definierte Falltests, sowie einen abschließenden Dauerbeschuss.

Weitere Produkte